Sonntag, 4. Dezember 2016

Weihnachtszeit - Sternenzeit


Die Weihnachtszeit beginnt für mich, wenn er leuchtet, unser großer Herrnhuter Stern.
Weihnachten ohne Sterne ist für mich undenkbar.
Und so freu ich mich, dass es bei Bunt ist die Welt heute das Thema "Sterne" gibt.

Ein Sternenpost - der wird länger werden.
Ich bin mit Sternen aufgewachsen.
Die Herrnhuter Sterne, die ältesten und für mich schönsten deutschen Weihnachtssterne
werden hier um die Ecke hergestellt. Schon immer leuchteten die kleinen
Sternchen an unseren Fenster, seit meiner Kindheit und überall, wo ich seit dem war.
Und seit wir ein eigenes Haus haben, leuchtet auch ein großer weißer uns den Weg durch das
Dunkel nach Hause, gerade jetzt bei Kälte und Schmuddelwetter ist solch ein Empfang
wunderbar, vorausgesetzt, es ist schon jemand zu Hause und hat den Stern angemacht.

Aber jedes Jahr gibt es auch neue Sternengeschichten, denn natürlich gehören jedes Jahr
zu den Weihnachtsbasteleien auch Sterne. Und damit meine ich nicht, dass ich jedes Jahr die Fröbelsterne neu lerne, weil ich mir das einfach nicht übers Jahr merken kann.

Die Sternenkönigin dieses Jahr ist eindeutig meine große.
Sie war ein paar Tage krank, konnte nicht raus, nur Zimmer und Bett und Langeweile wahrscheinlich, denn völlig überraschend hielt sie mir einen knallbunten Bascettastern entgegen,
Hat sie sich mit YouTube beigebracht. Kunterbunt war er, weil sie erst einmal Restefaltpapier verwendet hat. Ich war völlig platt und stolz auf sie. Es macht so viel Mühe, die vielen Ecke zu falten. Der nächste aus A4-Papier war richtig groß, ein schönes Geschenk. Und dann haben wir gleich zugeschnittenes schönes Bascettasternpapier gekauft, eine (kleine) Arbeitserleichterung.
Einige hat sie schon gefaltet und verschenkt, ein besonders schöner blieb da.



Ich selbst hab auch Sterne gebastelt, ganz unverhofft. Ich wurde von einer lieben Freundin, von der Fitzliese, zum Strohsternebasteln eingeladen. Viel Zeit hatten wir wie immer nicht, so war es nur ein Päuschen, dass wir kreativ nutzten, aber mit für mich völlig verblüffendem Ergebnis. Ich mag die zierlichen Strohsterne sehr, schon lange wollte ich dies mal probieren, konnte mir aber eigentlich gar nicht vorstellen, wie man so etwas selbst machen kann. Das sei gar nicht soooo schwer wurde mir gesagt und unter fachmännischer Anleitung wurde Stroh gespalten, in einer Vorrichtung nach Muster geordnet, gebunden, geschnitten und ich hatte einen selbst gemachten Strohstern.
Ich war begeistert und die diesjährige Dekoration meines geliebten Altholzbrettes stand.
(Wisst ihr noch, was voriges Jahr daran hing?  - Sterne aus Perlen.)







Der linke Stern ist übrigens meiner und den anderen hab ich von der lieben Fitzliese geschenkt bekommen. Ich durfte mir sogar etwas Stroh und die Vorrichtung ausborgen und so hab ich Freitagabend meine Töchter gleich mit dem Strohsternbastelnmussvirus angesteckt, mit dem Ergebnis, dass ich nur noch kleine aus den Resten machen durfte.
Aber die sind auch hübsch und ich hab endlich eine mich zufriedenstellende Deko 2016 für unseren Adventskerzenblock gefunden.


Ich hatte nach dem letzten Weihnachtsfest die Dekor vollständig entfernt, damit er bei Bedarf auch übers Jahr genutzt werden konnte. Ja, Bedarf war keine, aber ich musste eine neue Dekoration finden, was mir irgendwie schwer fiel. Da wir letztes Wochenende aber zum Weihnachtsmärchen im Theater waren, war es nicht so schlimm, dass er noch nicht fertig war. Aber nun ist ja alles gut.


Ihr denkt aber jetzt nicht das war's oder?
Wenn ihr diesen Post lest, sind wir gerade dabei zwei neue große Herrnhuter Sterne zusammen zu bauen. Richtig, ich wollte dieses Jahr nichts neues kaufen. Hab ich auch nicht. Das war mein Mann, einen fürs Türmchen und einen für die Veranda. Ich bin unschuldig, aber ich helfe gerne beim zusammenbauen, falls die Töchterchen mich brauchen. Ihr seht die Sternenliebe teilt die ganze Familie. Und wenn ihr heute Abend (spät) noch mal hier vorbei schaut, seht ihr, ob wir es geschafft haben.
Bis dahin gibt es jetzt noch ein paar Sternenbilder aus Görlitz, vom Weihnachtsmarktbesuch.






Görlitz ist so eine schöne Stadt. Die müssen wir uns noch einmal bei mehr Licht und weniger Menschen ansehen. Aber der Weihnachtsmarkt war sehr hübsch und dieses Jahr konnte man sogar Eislaufen.

Ich wünsch euch eine schöne Sternenzeit und einen gemütlichen zweiten Advent,
Jana


Verlinkt mit Bunt ist die Bunt ist die Welt und Sonntagsfreude

Bericht:
Es hat eine Stunde gedauert, dann hatten die beiden Mädchen den Stern aufgebaut, unter fachmännischer Anleitung ihres Papas. Am Nachmittag hat unsere Nr. 5. den zweiten Advent eingeleuchtet. (Nr. 6 muss noch warten, die Spitzen haben sich nicht trennen lasse.)
Klasse, meine Lieben.
(Ich hab nur gekocht.)







Kommentare:

  1. Ya está todo decorado para esta Navidad ,, me gusta mucho cada rincón de tu casa

    AntwortenLöschen
  2. Superschön, besonders der Bascettastern.
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jana,
    so ein schöner Post für die Adventszeit. Die Bilder strahlen einen Frieden aus, da wird mir richtig warm ums Herz. Eure Villa ist so schön und deine Deko so passend. Herrenhuter Sterne gehören für mich auch unbedingt zur Weihnachtzeit.
    Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent!
    Grit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ja da haben wir auch Gemeinsamkeiten auch ich bin so ein Liebhaber von diesem Stern.
    Man sieht ihn in der katholischen Kirche bei uns hier und bei mir aber hier in der Anlage gar nicht, da ist Bling-Bling angesagt. Neulich habe ich den Herrnhuter Stern mal an einem Haus im Dorf gesehen aber sonst, eher nicht. Schade, denn er gefällt mir auch sehr gut.

    Bacettastern, ich verwechsele meine Finger, ich kann ihn nicht, ich bin froh, dass ich fröbeln kann.

    Aber meine Schwester, die kann ihn machen, da muß ich mir mal einen geben lassen.

    Habe einen schönen Adventssonntag.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jana, besonders das letzte Foto ist ja echt der Hammer! Sehr schön! Ich mag die Herrenhuter Sterne wirklich auch so gerne. VLG + danke für die vielen Sternchen, Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jana,
    ich freue mich sehr deinen Post zu lesen und deinem Erzählen zu lauschen regelrecht,
    so fühlte es sich an. Eine schöne echte Weihnachtsgeschichte so wie ich sie mag.....
    Toll, was deine große Tochter da an Sternen gebastelt hat! Da kann man wirklich große Freude mit machen...:)
    Gerne war ich hier und habe auch die Herrnhutter Sterne und deine Deko genossen!
    Dankeschön!

    Habt einen schönen zweiten Adventssonntag,
    herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  7. Ja, Görlitz ist ganz wundervoll, auch wenn ich es nur im Sommer kenne. Und meine Lieblingserinnerung an Dresden Dezember 2007: Die Herrnhuter Sterne, so wie bei dir, auf allen Balkonen oder vor Haustüren, als wir von der Bastei kommend zur Semperoper fuhren...

    Diesjahr hängt er nicht, mein Stern. Diesjahr ist alles anders.

    Einen guten 2. Advent!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Eure Villa ist so wunderschön! Ich glaube, heute hab ich sie zum ersten Mal von außen gesehen. Ein Traum!
    Die Strohsterne gefallen mir auch sehr gut, aber weißt du, was mir noch besser geflällt? Der Baum aus Buchseiten, der ist so ganz nach meinem GEschmack. Hast du da eine Anleitung dafür?
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Babsy,
      so ein Bäumchen ist ganz schnell gemacht: einfach ein Bäumchen wie gewünscht aus Pappe ausschneiden und mit alten Buchseiten bekleben. Ich hab dann noch ein paar goldene Perlen darauf geklebt. Mit einem kleinen Nagel wurde das Bäumchen am Holzbrett befestigt.
      Solche 10min-Basteleien sind auch nach meinem Geschmack.
      Ganz lieb, Jana

      Löschen
  9. wunderschön. Das 10. Foto ist der Hammer.
    LG und schönen 2. Advent
    susa

    AntwortenLöschen
  10. Das ist doch ein schönes nach Hause kommen so stimmungsvoll beleuchtet euer Türmchen.
    Einen Herrnhuter Stern steht schon lange auf meiner Wunschliste.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jana,
    ich mag die Herrnhuter ja auch zu gerne!
    Damals hatte mein Uropa sogar schon einen.
    Fürs Sterne falten bin ich nicht gemacht...
    Hübsche Bilder hast du gemacht von den verschiedenen Sternchen!
    Einen gemütlichen 2.Advent wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jana,
    wunderschön, wie euer Stern dort oben hängt. Erinnert mich an meine Kindheit, meine Mama hatte auch so einen großen Herrenhuter-Stern gekauft. Den mussten wir zusammenbasteln und dann hing er immer am großen Wohnzimmerfenster.
    Gruß an deine Tochte und Respekt für solche Kunstbastelei!!!
    Liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Jana,
    bei dir schaut es so schön aus, tolle Fotos.
    Ich wünsche dir noch schöne Adventssonntage,
    liebe Grüße von, Petra.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jana,
    Sterne sind einfach nur wunderbar und du hast wirklich fast einen ganzen Sternenhimmel beisammen.
    Es schaut bei dir so schön aus :-)
    Ich wünsche dir noch einen gemütlichen 2.Advent!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schön. Das Licht des Sterns sieht so warm aus. Da kommt man gerne nach Hause. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  16. Was für ergreifend schöne Bilder. DAS ist für mich Weihnachtszeit...und Heimat. Liebe Grüße, Lotta.

    AntwortenLöschen
  17. Sooo schöne Bilder und so schöne Sterne. Bin auch ein Sternenfan in der Adventszeit.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  18. Der Stern ist einfach wunderschön!! ♥ Die anderen auch, aber am schönsten finde ich den auf dem Eckbalkon ....
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Jana, vielen lieben Dank für Deinen netten Kommentar. In welcher stadt in Sachsen wohnst du denn...neugierig frag ;-) Deine Sterne sind wunderschön und die Fotos vom Görlitzer Weihnachtsmarkt ebenfalls. Dein Blog ist schön. Weißt Du was, ich bleibe hier.
    Liebe grüße sendet Dir Rosi

    AntwortenLöschen
  20. Wie Recht du doch hast. Die Herrnhuter sind mit Abstand die Schönsten! Erst gestern kam die Mini-Lichterkette hier an und ich konnte es kaum abwarten sie aufzuhängen! Leider sieht man sie hier im "Westen" nicht ganz so oft wie "drüben", aber ich erfreue mich an jedem einzelnen ganz bewußt.

    So schön, wie er bei dir leuchtet. Der ideale Platz - mehr Deko braucht der Stern nicht. Wunderschön!

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  21. Hallo, liebe Jana!
    Ich habe dich beim Engelpost bei der lieben Susanne unter den Kommentaren entdeckt und bin auf deinen Blog gekommen!
    SEhr, sehr schön! Ich habe mich sehr über deinen Sternenpost gefreut! Eure Sterne sind wunderschön geworden! Sowohl die Strohsterne ( würde ich auch gerne können ) als auch der Stern, den deine Tochter gemacht hat ( werde ich wahrscheinlich nie hinbekommen....) Die Herrnhuter Sterne sind wunderschön! Sie erinnern mich an meine Gemeinde, in die ich als Kind ging!
    Herzliche Grüsse und Gottes Segen im neuen Jahr!
    Sandra von LittleWhiteHome

    AntwortenLöschen

Ich freue mich so sehr über eure lieben Worte.
Bestimmt schaue ich auch bald bei dir vorbei.