Dienstag, 13. Dezember 2016

Strohbäumchenkarten

Ich kann ja leider nicht Stroh zu Gold spinnen,
aber ich habe eine andere Möglichkeit gefunden,
wie das Restehäufchen nach dem Strohsternebasteln
wenigstens reduziert werden kann.


Herausgekommen sind eine ganze Reihe von Weihnachtskarten,
wobei das Restehäufchen durchaus noch mehr hergeben würde.
Gemacht sind die Strohbäumchen recht schnell.


Das Stroh wird, wenn das nicht schon geschehen ist, gespalten und platt gedrückt
sowie auf die gewünschten Längen zugeschnitten.
Festgeklebt habe ich es mit Holzleim.
Ergänzt wurden die Strohfiguren mit wenigen Strichen aus einem goldfarbenem
Lackstift. Und das wars eigentlich schon.
Bisschen minimalistisch, aber ich finde, durch das Stroh recht wirkungsvoll.







Für das letzte Bäumchen werden in die Karte symmetrisch an vorher ausgemessenen Stellen kleine Schlitze geschnitten. In diese wird Geschenkband eingefädelt, das ca. 1 cm überlappend zugeschnitten wurde. Das Band habe ich auf der Rückseite mit Kleber fixiert. Bei der nächsten Karte dieser Art, wird es aber auch auf der Vorderseite festgeklebt, damit es straffer sitzt.


Ich bin mit meiner diesjährigen Kartenkollektion ganz zu frieden und die Mädchen dürfen weiter Strohsterne basteln. Leider hat nur dieses Bastelstroh gar nichts mit einer Wiese gemeinsam.
Die Schönschrift fällt mir allerdings immer noch unheimlich schwer, vor allem ein "F".
Deshalb "Merry Christmas" statt "Frohes Fest".


Eine schöne Adventswoche wünscht Jana

Verlinkt mit
Creadienstag
kreativas - Weihnachtszeit 








Kommentare:

  1. Hallöle und guten Morgen,
    eine so hübsche Idee, gefällt mir sehr gut und ja man sieht sie nicht mehr soviel wie früher,
    da haben wir ganze Nachmittage im Advent verbracht und Strohsterne gebastelt.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jana,
    deine Karten sind richtig hübsch geworden und echte Unikate!
    Hab meine Karten auch mit Glitzerstift beschriftet,bin aber mit meiner Handschrift auch nicht so zufrieden..
    Deine Schriftzüge sind aber klasse!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine hübsche Idee, liebe Jana! Stroh gehört zur Adventszeit einfach dazu, nicht wahr?!
    Die Karten sind wunderbar.. jede für sich! Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Die Karten sind klasse geworden liebe Jana.
    Eine schöne Resteverwertung.
    Und Schönschrift, was ist das?
    Ich kann es auch nicht und bewunder immer alle Blogger, die wunderbar auf ihren Tafeln herummalen...
    Dir einen schönen Tag und lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Das sind ja süsse Karten! Da werden sich die Empfänger sicherlich freuen!

    Liebe Grüsse
    Rita


    Vielleicht magst du bei meinem Gewinnspiel vorbei schauen, es läuft noch bis am Freitag:
    http://einssechs.blogspot.ch/2016/12/verlosung-papa-moll-geht-baden.html

    AntwortenLöschen
  6. Uh, sehr cool. Wenn man Reste noch irgendwie aufbrauchen kann, finde ich das ja immer klasse.
    Stroh mit Papier zu verbinden finde ich außerdem auch sehr spannend als Materialkombination.

    Das Ergebnis spricht für sich :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Eine tolle Idee, die Reste zu Tannenbäumen zu verarbeiten....und jede Karte ist anders. Gefällt mir sehr gut und die Schrift gibt dem ganzen noch eine ganz persönliche Note.
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön sind Deine Karten, liebe Jana ♥
    Habe schon ewigst nicht mehr mit Stroh gebastelt. Die grüne Karte gefällt mir besonders gut, da minimalistisch.
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Jana.Sehr hübsch sind deine mit den Strohbäumchen mal ganz was anderes.
    Schöne angenehme Adventswoche und liebe Grüße Jana.

    AntwortenLöschen
  10. hola amiga querida !!! que bonitas esas tarjetas navideñas ,, espero que tengas una feliz navidad y propero año nuevo

    AntwortenLöschen
  11. hab dich eben erneut verlinkt, irgendwie bist du mir in meiner Blogliste abhanden gekommen:-), aber jetzt wieder da...
    welch eine wunderbare Idee mit Resten umzugehen und sie zu verwerten, danke für die Anregung die "Strohsternchen", sonst immer am Baum - hab ich doch glatt dieses Jahr vergessen, jetzt aber wieder aufgenommen als ich deinen schönen Post sah!...
    diese Weihnachtspostkarten sind wunderschön geworden, minimalistisch ja, aber gerade deshalb besonders schön..
    herzlichst dir einen schönen 4.Advent
    angelface

    AntwortenLöschen

Ich freue mich so sehr über eure lieben Worte.
Bestimmt schaue ich auch bald bei dir vorbei.