Sonntag, 19. Juni 2016

Sunday Inspiration - Ausblick auf Zeit




Es war für mich verblüffend, dass es einen so großen Unterschied macht, wenn das Fenster ausgehangen ist. Es ist wohl die dunkelste Ecke das Hauses und plötzlich war sie voller Licht.
Ich sammel zur Zeit ein paar Bilder, die es so nicht auf Dauer geben wird oder geben kann.

Dieser Fensterrahmen ist nun abgeschliffen und wartet auf einen neuen Anstrich.
Das Fenster war zum Glück vor dem nächsten Schauer wieder an Ort und Stelle.
Man könnte meinen, uns macht der ständige Regen nicht viel aus, weil wir ja drinnen bauen. Aber es ist nicht ganz so, denn zum Streichen der Fenster mit Ölfarbe muss es heiß und trocken sein. Also hängt oben im Türmchen immer noch die Folie, weil nur ein Doppelfenster drinnen ist und bei jedem Gewitterregenguss stehn wir mit Handtüchern parat.

Und es tut auch ein bisschen weh, wenn die schönen Stauden nur kurze Zeit blühen dürfen bis sie am Boden liegen, vom Hagel zermatscht, nicht mal mehr für die Vase zu gebrauchen. Ich hoffe, der stolze Ritter(sporn) hält durch. Er ist schon 1,80m groß, vielleicht blüht er ja heute auf. Das wär mal eine Sonntagsfreude.

So wünsch ich uns allen einen sonnigen Sonntag, eure Jana

Verlinkt mit
Sunday Inspiration
Sonntagsfreude

Kommentare:

  1. Hallo Jana,
    nun bin ich aber verblüfft. Ich habe gedacht, heute macht man immer wieder nur neue Fester rein.
    Finde ich so gut, dass Ihr den Fensterrahmen "aufmöbelt". Ich muß meine Fenster auch streichen und bin so "angemacht" worden, weil ich meine Holzfenster immer wieder streiche. Es kommen zwar neue Wärmeglasfenster in die Rahmen, aber die Holzrahmen dürfen bleiben und werden immer wieder geschliffen und gestrichen. Hier in der Anlage haben alle diese scheußlichen Plastikfenster, die gefalen mir gar nicht. Aber ich werde weiterhin meine Rahmen streichen. Die Arbeit macht mir nix aus. Du hast recht auch ich muß warten, bis es richtig schön warm ist.

    Einen schönen Sonntag mit lieben Grüßen Eva
    der Blick und das Gitter sind wunderschön.

    AntwortenLöschen
  2. Alles Gute für deinen Rittersporn, die Fenster und dich! lg Regula

    AntwortenLöschen
  3. Wie gut, dass ihr es zwischen den Schauern geschafft habt, das Fenster auch wieder einzusetzen!
    Mich macht es auch traurig, dass all die blühenden Schönheiten matschig am Boden liegen ...
    Hab einen schönen Sonntag ... Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Der Blick aus Deinem rahmenlosen Fenster ist echt wunderschön, liebe Jana! Wie schön, dass Ihr sie alle so liebevoll renoviert!! Ich wünsche Dir von Herzen, dass der Garten sich schnell wieder erholt und dass der stolze Ritter heute seine Blüten öffnet ;)) Liebe Sonntagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Oh je liebe Jana, da ist das Streichen ja fast ein wenig unter Druck passiert.
    Das es zur Zeit so viel regnet, ist langsam aber sicher auch wirklich nicht mehr schön. So lange haben wir alle gewartet, bis die Sommerblumen erblühen und dann ist nach höchstens zwei Tagen die Pracht schon wieder kaputt. Angeblich soll es ja ab der kommenden Woche besseres Wetter geben. Wir dürfen also gespannt sein :-)
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ein wirklich schöner Blick. Das Wetter ist wirklich extrem zur Zeit. Ich bin auch entsetzt wie der Garten aussieht. Vierzehn Tage weg und schon ist alles verblüht und zerzaust. Wird ja nicht ewig so bleiben.
    liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jana,
    danke für deinen schönen Ausblick!!!!
    Ich kann mir vorstellen, was du beschreibst, aber ich bin mir sicher bald kommt der Sommer und dann klappt alles
    was du dir vorgenommen hast.
    Die Natur kann auch ganz hart sein in Form von Hagelkörnern und ähnlichem, hoffen wir, dass dies bald der Vergangenheit angehört und die Pflanzen sich jetzt nicht ganz unter bekommen lassen....Auch mir tun sie leid....
    Alles Liebe Euch und schafft es trotzdem gut,
    herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  8. Der wunderbare Ausblick durch das Fenster kannst du dir ja nach der Renovation immer wieder mal öffnen, nur um zu geniessen. Wir wurden gottseidank verschont von Hagel. Geniesst die nassen Tage, weil wenn es warm wird gibt es viel zu streichen bei euch.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Jana,
    mir geht dieses Wetter auch so langsam komplett auf die Nerven. Wenn unsere Farbe für die Türen trocknen soll, lohnt es sich gar nicht, das Fenster zu öffnen, denn die Regenfeuchtigkeit, die dann von draußen hereinkommt, macht es nicht besser. Und der Außenbereich will auch endlich mal in Angriff genommen werden. Mit deinem hier kann er beim besten Willen nicht mithalten, der ist zum Niederknien! :-) Bin auch etwas traurig über die kurze Blühdauer all meiner Lieblingspflanzen, aber was soll man machen. Wenn Jammern helfen würde, würden wir jammern. So machen wir das Beste daraus!
    Liebe Grüße und genieß die Regenzeit drinnen (bald dürfen wir wieder raus und dafür drück ich uns die Daumen)!
    Solveig

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jana,
    ich bin immer wieder begeistert von den wunderschönen Impressionen eurer Villa. Dieser "herzige" Ausblick gefällt mir super gut.
    Und noch ein kleiner Trost, den mir eine Freundin auf`s Handy geschickt hat: Kopf hoch, nur noch 155 Tage Regen, dann schneit es wieder ;o)
    Liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jana,
    ein hübsches Foto und es kommt trotz schlechtem Wetter wirklich viel Licht herein!
    Ich musste eben über den Vorkommentar schmunzeln:)
    Um die schönen Blumen ist es wirklich jammerschade...
    Liebe Sonntagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  12. Ein herrlicher Blick durch ein Herz ins Grüne!
    Hoffentlich recken und strecken sich die Pflanzen wieder.. dafür wünsche ich regenfreie Tage, Wochen und überhaupt ganz viel Sonnenschein für euch...

    herzlichste Sonntagsgrüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jana,
    was für ein schönes Foto dirch das Fenster. Ich mag solche Ausblicke gerne.
    Bei uns hat es zum Glück nicht so sehr gehagelt. Es hat zwar mächtig geregnet aber richtig kaputt ist nichts gegangen. Die Rosen und die Pfingstrosen leiden aber auch im Regen, zum Glück konnte ich mir doch einige in die Vase retten.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  14. Ein wundervolles Fenster, liebe Jana. Der Rahmen, das Gitter und ein Stückchen Handlauf(?), das ich erspähen konnte sind einfach traumhaft schön. Ich liebe solche alten kunstvollen Elemente. Wunderschön. Viel Glück für deinen Ritterspron und einen hoffentlich sonnigeren Start in die Woche. Ganz liebe Grüße
    Kama

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Jana,
    ja der Regen erschwert so manche Arbeit. Gerade beim Streichen sollte es doch trocken sein. Hoffentlich zerstört der Regen nicht die Blüten deines prächtigen Rittersporns.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  16. ein wunderschöner Ausblick ist das..
    schade für deine Stauden..
    aber Mitte der Woche soll es heiß werden.. aber nur bis zum WE ;)
    ich betrachte immer wieder eure Eingangstür..
    ist da Holz in den Füllungen??Wenn ja.. könnte ich mir gut vorstellen dass da einmal Glas drin war..

    liene Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  17. Wundrwunderschön. Ich liebe dein altes Haus. Es hat so unglaublich viel Flair.
    Meine Stauden hatten bisher noch Glück ... und ich hoffe sehr, dass es so bleibt!
    Vielen Dank für deine Teilnahme bei Sunday Inspiration!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  18. Das Gitter ist sehr hübsch! Ich würde es im Garten verwenden, denn ich hab panische Angst, irgendwo eingesperrt zu sein und nicht (aus dem Fenster) raus zu können. HAt wohl mit einem früheren Leben zu tun ;)
    Liebe Grüße!
    DAni
    Sonne soll ja diese Woche kommen, daumendrück

    AntwortenLöschen
  19. Que hermosos barrotes de esa ventana dejan ver tan Bello Jardin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich so sehr über eure lieben Worte.
Bestimmt schaue ich auch bald bei dir vorbei.