Donnerstag, 25. Februar 2016

Neues Bad aus alten Dingen

Immer, wenn man nicht selbst bauen lässt, sondern ein Haus übernimmt, da muss es noch nicht einmal so alt sein wie unsres, denkt man über die übernommenen Gegebenheiten nach. Es kann sein, man freut sich über die schon geschaffenen Dinge, manchmal ärgert man sich auch über das was gemacht wurde, oft ist es eine Mischung.
Als wir Villa Türmchen vor 29 Monaten übernahmen, hatten wir den großen Vorteil, das Dach, Traufe, Fassade, wie man so schön sagt, schon erneuert waren, d.h. das Haus war von außen schon ansehnlich, dass war zehn Jahre zuvor nicht der Fall.
Und obwohl das Haus innen bei weitem noch nicht schön war, waren einige Dinge angefangen und es gab bereits ein Bad. Das ermöglichte es uns, schon einen Monat nach Übernahme, nachdem wenigstens im zweiten Geschoss Heizung gelegt, war einzuziehen. Wir waren bereit in ein Haus ohne Küche zu ziehen, aber nicht in ein Haus ohne Bad.
Das muss man sich immer wieder vor Augen führen, wenn man kritisiert, dass die vorhandenen Bodenfliesen nicht schön und schlecht gelegt sind, man überhaupt nicht nicht so viel gefliest hätte,
statt großer Dusche lieber Wanne hätte usw. Nein, wir waren sehr dankbar, dass wir uns den Baudreck und Schleifstaub abwaschen konnten. Wir fanden es auch klasse, eine eigene Saune zu haben, nutzen sie aber noch immer kaum. Mit den vorhandenen Baumarkt-Badmöbeln wurde das Bad eingeräumt und ausgiebig genutzt. Zu den übernommenen zahlreichen Dingen gehörte auf den Boden eine freistehende Badewanne, die genau in die großzügige Dusche passte, ausgiebig geschrubbt - perfekt. Das Wasser kühlt so relativ schnell aus, aber schlafen soll man ja auch im Bett.
Das ging so lange, bis ich im letzten Frühjahr diese Kommode ergatterte und ihr nach Reparatur ein grundlegend neues Äußeres gab und sie ihren Platz im Bad fand. Noch immer ist dies mein Lieblingsstück: sehr günstig erstanden, gut erhalten und so praktisch - ein Raumwunder.


Ja, das war der Anfang und das Ziel war seitdem, den gesamten Raum mit alten Möbeln und Gegenständen einzurichten. Vor allem brauchten wir, nein brauchte ich, einen passenden Spiegel.
So sollte das nicht bleiben.


Das ging ja noch zwischen den langen Badschränken, aber so ja wohl nicht.
Nun gut, aber ovale Spiegel oder Bilderrahmen sieht man nie dann, wenn man sie braucht und so dauerte es bis Dezember bis ich dieses Stück beim Trödelhändler bekam.


Da war mir die Freude ins Gesicht geschrieben und der "Muss-ich-haben"-Blick erschwerte meinem lieben Mann das in unserer Trödelhalle übliche Handeln deutlich. Ich hab mir sagen lassen, wenn ich bereits mit dem Teil unterm Arm durch die Halle schreite, als wär der Kauf völlig preisunabhängig, ist das Handeln nur noch pro forma. Ach, das werd ich nie können, wenn ich endlich den gesuchten Artikel finde, ganz cool bleiben, als bräuchte man das ja gar nicht unbedingt, aber bei einem günstigen Preis, ... . Noch schlimmer war das beim Waschtisch. Endlich ein passender Schrank, aber viel zu teuer für das alte, kaputte Teil. Da sind wir echt wieder gegangen. Zwei !! Monate später haben wir den Schrank für unseren Preisvorschlag bekommen. Was für ein Risiko! Ach quatscht, wer sollte den denn sonst kaufen. Stimmt bestimmt, aber ich hab in den Waschtisch nicht nur Arbeit, sondern auch Nerven gesteckt, aber Geld gespart natürlich !?
Jetzt aber zurück zum Spiegel, über den ich mich jeden Tag freue und zwar nicht, weil ich darin so schön bin, sondern weil er so schön geworden ist.



Schon ihn zu streichen war eine große  Freude. Nach dem Anschleifen, hab ich ihn zweimal auf Lücke gestrichen oder schlampig, wie man auch sagt, also nicht vollständig/flächig. Danach fein schleifen, wachsen fertig - leichte Arbeit.




In der Zwischenzeit hatten wir noch einige kleinere Dinge beim Trödler und auf dem Spermüll (noch günstiger !) ergattert, die nun noch dekoriert wurden: Holztruhe, Schubkästen, Holzleiter u.a.







Mein Rosenbad ist nun fertig. Danke, mein lieber Schatz, ich weiss, ich war mal wieder recht anspruchsvoll, hier noch was und da noch was. Aber jetzt bin ich sehr zufrieden. Das ist mein neuer Lieblingsraum, wenigstens bis es auf der Veranda wieder schön ist.
Und jetzt benutze ich auch die Rosenseife vom Seifenwerk und Perlerei was für ein Duft, vielen Dank nochmals.


So und wenn der Frühling noch auf sich warten lässt, mach ichs mir weiter hier gemütlich.
Ganz lieb Grüße, Jana

Verlinkt mit RUMS und Deko-Donnerstag 

Wer mehr wissen möchte:
Upcycling alte Schubladen mit Serviettentechnik
Waschtisch
Kommode

Kommentare:

  1. Ich kenne das nur zu gut: Man sucht was bestimmtes - möglichst günstig - und findet es ewig nicht. Aber jetzt ist ja alles gut und sehr, sehr schön geworden. Wir wollten auch zwei alte Spiegel im Bad, das wir letztes Jahr umgestaltet haben, und ich habe zwei gleiche Bilderrahmen vom Müll ergattert, die schon ziemlich angeschlagen waren. Wir haben uns dann einfach vom Glaser Spiegel zuschneiden lassen. Die Gesamtkosten für beide große Spiegel betrugen 35 Euro. So funktionierts auch, wenn man nicht den passenden Spiegel, dafür aber wunderschöne alte Rahmen findet. Im Lauf der Zeit findest Du bestimmt noch mehr tolle Sachen, warts nur ab - ich spreche da aus Erfahrung.
    GlG

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön! Da hat sich die lange Warterei doch gelohnt! :D Sieht super aus!
    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ganz wunderbar gemütlich geworden, liebe Jana!!! Ein richtes Wohn-Bade-Zimmer mit so vielen liebevollen Details, die Du mit einfachsten Mitteln und mit viel Geschick gezaubert hast. Man braucht nicht immer den ganz dicken Geldbeutel .... mit Phantasie aus dem Vorhandenen etwas Neues gestalten - macht Spaß und ist auf jeden Fall absolut individuell.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jana,
    dein Bad sieht sehr wohnlich aus. Und die alten Möbel passen sehr gut zusammen. Es lohnt sich schon, auf das richtige Teil zu warten. Der Spiegel sieht mit seinem neuen Anstrich super aus. Und wenn ich mir ansehe, was man für die gesichtslosen modernen Badmöbel bezahlen muss, ist so ein individuelles Teil vom Trödler doch allemal die bessere Wahl.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jana,
    ein richtiges Wohlfühlbad habt ihr nun und dort hält man sich bestimmt nun länger auf,oder?
    Die Möbel harmonieren sehr schön miteinander und der Spiegel passt auch perfekt dazu!
    Ich mag auch den Mix aus alt und neu persönlich auch sehr gerne.
    Hab noch einen schönen Tag!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jana,
    ihr habt euch ja eine richtige Wellness-oase geschaffen.....schön....
    der zweite Schrank gefällt mir auch super....passt echt toll zusammen....Ich bin auch nicht coll beim handeln.....Mir sieht man den das will ich haben blick auch an.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  7. Hi Jana,
    wuahhhhh, der Waschbeckenunterschrank ist ja klasse! So ein Schätzchen!
    Oh ja, ich bin auch schlecht beim Pokerfacemachen....
    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  8. Da kannst du es dir auch gemütlich machen und in aller Ruhe dein Werk immer wieder bewundern. Pokerface kann ich auch gaaanz schlecht. Meist muss ich aus dem Laden raus und meinen Mann kummeln lassen. Dann klappt´s.

    liebe grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jana,

    man habt ihr schöne Bäder. Da bin ich ja gleich ganz neidisch. Ja ist schon schön wenn man alles selbst gestalten kann. Unser Haus wurde, 15 Jahre bevor wir es gekauft haben für 750.000 DM damals noch, saniert und dann vermietet. So ist alles in einem sehr guten Zustand, auch die Bäder. Nur eben praktisch, so wie man sie in Mietwohnungen sonst auch hat. Na ja irgendwann, spätestens wenn das Haus abgezahlt ist, dann gönnen wir uns auch ein neues Bad. Die Schränke sind toll. Mir gefällt, die Kombi aus Holz und weiß. Und der Spiegel. Traumschön dazu. Übrigens, ich kann auch so gar nicht handeln und mein Mann erst recht nicht...

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  10. liebe Jana,
    so viele herrliche alte Stücke, Du hast recht man muss nur ein bisschen warten können bis das richtige auf einmal da steht. Alles so perfekt, der Spiegel, das Schränkchen und die kleinen Rosen!
    Da kann man sich richtig wohl fühlen!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jana,

    wieder einmal finde ich viele meiner eigenen Gedanken und Handlungsweisen wieder. Z.B. um einen Preis zu feilschen fällt mir ebenso schwer wie Dir, lächel...

    Dein Bad ist ein Traum, ich wünschte so schön sähe meines auch schon aus, wenigstens annähernd...

    Deine Villa ist ein echtes Traumhaus, gaaanz liebe Grüße,
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  12. wow
    was für ein schöner Raum..
    die Idee mit der Wanne in der Dusche finde ich super.. zumal ausreichend Platz dafür ist
    mir will mein Vermieter mit Gewalt auch eine Dusche einbauen
    da ich aber überhaupt nicht duschen kann hab ich mich gewehrt
    bis jetzt noch mit Erfolg..ev. sogar bis vor Gericht..
    mein Bad ist leider nur klein..
    ich wünsch dir viel Freude mit deinem neuen alten Bad..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  13. Oh wie gut ich das doch kenne...ich bin monatelang hinter alten Schränken für mein Bad hergelaufen...entweder war ich zu langsam,
    oder das Teil zu groß, oder zu unpraktisch oder zu teuer...
    und dann kam DER letzte Donnerstag vor Weihnachten...
    und da kam, sah und siegte ich.
    Eine Kommode und ein Schrank zum Schnäppchenpreis...mein allerschönstes Weihnachtsgeschenk.
    J
    Jetzt fehlt nur noch der Spiegel...
    Aber den finde ich auch noch
    Und dann zeig ich es auch her...
    Alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  14. Guauuuuu amiga querida !! Que bonito tu baño , me encantó ese mueble con ese lindo espejo . Su casa es muy bella .. Espero que tenga un buen finde

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Jana, jetzt bin auch bei dir. :)))
    Das Bad ist ja wohl einmalig.... und sooooo schön gemütlich.
    Hab ein schönes Wochenende, deine Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Jana,
    ich suche auch immer was, manchmal habe ich Glück und finde es gleich und dann suche ich Monate lang.
    Dein Bad ist ja ein Wellness Tempel, mit Sauna was für ein Luxus. Mein Bad ist halb so groß. Ich würde sagen
    es ist klein.
    Schönen Sonntag Gruß Ursula

    AntwortenLöschen

Ich freue mich so sehr über eure lieben Worte.
Bestimmt schaue ich auch bald bei dir vorbei.