Sonntag, 3. Januar 2016

Sunday Inspiration - Tür zum Türmchen




Eine Tür hat doch immer etwas symbolisches: etwas neues beginnt, man darf eintreten - etwas kennenlernen.
Gerade wurde die Tür zum neuen Jahr geöffnet, für uns alle wird es etwas neues geben, hoffentlich viel schönes, wenig trauriges.
Dies ist die Tür zu unserem Türmchen. Es ist die zweite Tür nach der Haustür. Danach darf man sich entscheiden, ob man das Türmchen hinaufgehen möchte zu den Kindern oder, ob man gleich durch die nächste Tür zur unteren Etage geht, wo sich Küche, Esszimmer, Wohnzimmer und unser Schlafzimmer befinden, jeweils abgetrennt durch weitere Türen. Vielleicht sollte ich mal einen Türenpost zusammenstellen.
Das Türmchen ist also das verbindende. Früher war es einfach das Treppenhaus von dem drei Wohnungen abgingen. Und von ganz früher wissen wir nicht viel.
Dieses Jahr, werden wir diese Tür öffnen und uns des Türmchens annehmen. Bisher haben wir dort noch nichts getan bzw. tun können, weil erst die Zimmer hergerichtet werden mussten und es auch noch keinen Sinn machte. Aber jetzt wollen wir es angehen - so ist der Plan. Aber ein genauer Plan ist erst zu schmieden - vieles muss gut überlegt werden. Es ist ein umfangreiches Projekt. Da gibt es technische Dinge zu beachten - ganz viele Leitungen gehen z.B. hier lang, aber auch gestalterische Aspekte oder z.B. wie repariert man die schönen Bleiglasfenster.
Ich möchte hier darüber berichten, auch über Fragen und Probleme. Dabei wird es auch Fotos vom Istzustand geben, denn ich will zeigen, wie das Leben in und mit einem alten Haus wirklich ist.
Natürlich ist es auch möglich, dass eine andere wichtige Sache den Plan verschiebt oder wir nur Teile schaffen. Die Fenster zu reparieren ist recht dringend, das Streichen der Wände hat vielleicht noch Zeit. Wir werden sehen.
Diese Tür zeigt aber schon eine Frage auf, die mich sehr beschäftigt: Erneuern oder Belassen?
Die Tür ist schön (oder?) aber die Tür ist alt. Die Gläser sind verschieden. Die Gläser sind ganz schlecht eingekittet. Die schöne graue Farbe ist nicht überall gut erhalten. Die Tür wird auf jeden Fall bleiben, aber neu streichen? Einheitliche Scheiben? 
Ich bewege mich zur Zeit (allgemein) mehr zum Belassen: Das Alte achten, so wie es ist. Ganz wunderbare Seiten und Beispiele gibt es dazu. Aber mir fehlt oft noch der Mut. Wirklich alt lassen? Immer geht es auch nicht. Schaut mal oben rechts: Ein Loch, durch das Leitungen gehen. Das ist kein Einzelfall. Vieles schöne Alte ist teilweise zerstört. Was dann?
Vielleicht machen wir aber auch eine tolle Entdeckung, so wie hier
Das wäre toll. So ein historicher Fund wirft meist den Plan übern Haufen, zumindest, wenn man altes erhalten und einbinden will.
Es steht also allerhand Kopfzerbrechen und Arbeit bevor. Aber das ist gut so.
Ich hab heut schon mal ein ganz klein bisschen angefangen, einfach weil es Freude macht Neues anzugehen. Davon also bald mehr.
Ich hoffe, ihr bleibt dran, auch wenns vielleicht bissl staubig wird. Kann durchaus sein, dass in der Bauphase die Deko etwas kurz kommt.
Nun ja, jetzt müssen wir auch erstmal wieder arbeiten gehen, schade eigentlich.
Ich wünsch euch einen schönen Sonntag, vielleicht schmiedet ihr ja auch irgendwelche Pläne fürs neue Jahr. Viel Freude dabei, Jana


 Verlinkt mit Sunday Inspiration


Kommentare:

  1. Liebe Jana, ich finde die Tür herrlich und würde sie so lassen!
    Freue mich schon auf ganz viel Inspirationen im neuen Jahr - ihr habt ja so einiges vor!!!
    Und natürlich freue ich mich auf deine Beiträge beim Sunday Inspiration.

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Ein schönes Sinnbild hast du da gewählt ! Viel Freude und gute Ideen für euer Türmchen.
    Alles Liebe für das kommende Jahr,
    Patricia

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde die Tür auf jeden Fall behalten und restauerieren, liebe Jana, sie ist wundervoll.
    Wir haben damals eine neue Haustüre gewählt, weil die alte nicht wirklich schön war. Wir haben ja auch 13 Jahre lang geplant und umgebaut - die Jahre waren spannend und super anstrengend, weil wir auch ganz viel selbst gemacht haben. Jetzt genießen wir unser Lieblingshaus und ich würde nichts anders machen und nirgendwo anders wohnen wollen. Die Entscheidung altes zu erhalten oder es neu zu machen war für uns auch oft nicht leicht...
    Ich wünsche Euch beim Planen und Umsetzen alles Gute und viel Kraft , die kostet es definitiv.
    Eine schöne Woche und
    ganz viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jana,
    was für eine wunderschöne Tür.....
    Ich freue mich schon auf euer Türmchen.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jana,
    die Tür würde ich nicht großartig verändern und die Scheiben machen sie doch individuell!
    Ich wünsch euch viel Spaß und Kraft für eure weiteren Vorhaben in eurer süßen Villa!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Jana,
    schön deine kleine Geschichte.
    Die Tür solltest du auf jeden Fall erhalten.
    Renovierungen können ganz schön anstrengend sein,
    aber wenn man dann das Ergebnis sieht, ist das doch ein tolles Gefühl.
    Liebe Grüße von, Petra.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jana,
    ich verstehe Dich schon, ABER ich würde nur das Notwendigste machen ! Die Scheiben so wie sie sind lassen nur den Kitt erneuern. Das ist es doch was schön ist weil es nicht perfekt ist. Gut man muss den Stil auch mögen. Ich würde es so machen. Das macht es zum Unikat. Ich freue mich schon auf weitere Beispiele.
    Streichen die Tür auf keinen Fall. Das kannst Du in 5 Jahren immer noch machen. Die sieht doch voll gut aus.
    Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  8. liebe Jana,
    auch ich finde die Tür wunderschön und würde, so wie es Ursula schon sagt, nur das Notwendigste machen!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  9. Die Tür ist wirklich wunderschön. Ich "unterschreibe die Petition" meiner Vor-Scheiber/innen! und bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht.
    Mit herzlichen Grüßen, ZamJu

    AntwortenLöschen
  10. Ich war gerade bei eurer Entdeckung. Fabelhaft! sie ist traumhaft, eure Wand.
    Wird das spannend. Ich liebe solche Geschichten,
    bis bald, liebe Jana,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  11. Meine liebe Jana, keine Frage, die Tür muss bleiben. Die ist wirklich ganz toll und Löcher in Wänden kann man schließen. Ich würde auch nur das Nötigste daran machen und wenn ein neuer Anstrich, dann shabby. Es ist ja nicht zwingend notwendig, dass der Anstrich so bleibt. Wenn Du die Tür doch nicht willst - ich nehm sie.
    GlG

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jana,

    was für ein Traum von Tür. Ich gehöre eindeutig zu der Fraktion "Altes erhalten" - unbedingt. Wir wohnen ja auch in einem 90 Jahre alten Haus. 12 Jahre Bevor wir es gekauft haben, wurde es allerdings sehr aufwendig saniert. Viel Altes wurde erhalten und ich liebe es, weil es eine Seele hat. Ich bin gespannt auf alles was du noch berichten wirst.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  13. Hey Jana,

    Danke für deine lieben Worte zu meinem Post...zu deiner Tür...klar muss die bleiben! Lach...sie ist total schön...wenn es nicht durchzieht ohne Ende und sie sich noch wunderbar schließen lässt und sonst keine altersbedingten Macken hat würde ich sie auf jeden Fall erhalten...ich bin so gespannt auf alles, was du dieses Jahr noch berichten wirst...freu mich schon sehr! Fühl dich gedrückt, Isa

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jana
    Die Tür ist doch voll gut, wie sie ist ;-). Ein echtes Traumteil! Nun bin ich gespannt, wie du/ ihr "deuch" entscheiden wirst/ werdet. Auch wenns staubig wird, ich komme gerne um zu kucken (nicht um sauber zu machen *gg*). Ich bin gespannt was das das Türmchen alles im 2016 offenbart.
    Liebe Grüsse
    Nadja

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Jana,
    die Türe ist so schön. Die verschiedenen Scheiben finde ich sogar interessant, gut, wenn man sie vielleicht noch setzen lässt, wäre sie dichter. Dabei aber versuchen, die alten Scheiben zu bewahren.
    Wäre auf all die anderen Türen auch sehr neugierig...
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Hi dear Jana ,,que tengas bien inicio de semana
    Cariños

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Jana,
    Oh, was würde ich geben für ein wenig original alt. Leider findet man in unseren Bungalow aber auch nicht mal einen alten Nagel.
    Viele würden sicher sagen, na alt natürlich, würde ich von Weitem auch, aber wenn ihr euch noch nicht so sicher seit, fangt doch erst einmal mit dem Tümchen an und entscheidet bei der Tür später. Es gibt ja genug zu tun wie du erzählst und ich bin total gespannt darauf. Denke daran, der Weg ist das Ziel. Also viel Freude bei eurem Vorhaben trotz aller Mühen.
    Liebe Grüße Bella

    AntwortenLöschen
  18. Die Tür gefällt mir supergut. Mit eurer Villa habt ihr ein richtiges Kleinod. Natürlich auch viel Arbeit, aber das lohnt sich!!
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  19. Hallo liebe John. effektiv zu nutzen, den Teppich zu vielen Shirts machen. alt. Vielen Dank für das Schreiben auf Spanisch. Habe ich keine deutsche verstehen
    und ich danke Ihnen sehr für Ihre schöne Freundschaft
    Zuneigung

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Jana!
    Ich wünsche dir von ganzem Herzen ein frohes Neues Jahr.
    Ich liebe ja alte Türen und fotografiere diese auch immer wieder sehr gerne.
    Ich würde die Tür einfach so belassen, denn sie hat doch so unendlich viel Charme.
    In meinem hoffentlich baldigen neuen Zuhause gibt es auch so ein altes Exemplar. Es zieht durch die unteren Ritzen, aber ich mag trotzdem nicht an Veränderungen denken.
    Ich wünsche dir einen wundervollen Feiertag! SUSANNE

    AntwortenLöschen
  21. O que nos faz amigos é essa capacidade de sermos muitos, mesmo quando somos dois.
    Pe. Fábio de Melo
    Obrigada querida por compartilhar comigo 3 anos do Algodão Tão Doce!!!
    Um doce abraço, Marie.

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Jana,
    die Tür ist wunderschön und wenn es irgendwie geht....auf jeden Fall behalten! Ich finde auch - es muss nicht alles perfekt sein und in einem alten Haus gibt es immer ein paar Stellen.....und gerade das ist doch toll:) Es freut mich, dass du meinen Blog entdeckt hast - dadurch bin ich hier auf deinem gelandet und hier gefällt es mir:)
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich so sehr über eure lieben Worte.
Bestimmt schaue ich auch bald bei dir vorbei.