Freitag, 29. Januar 2016

Friday-Flower-Day : Bunter Frühlingsstrauss

Es ist noch Freitag,  nicht mehr lange.
Nach einer anstrengenden, bewegten, aber auch schönen Woche komm ich zur Ruhe.
Es gibt aus gegebenen Anlass Tee anstelle des Freitagsradler.
Alle sind schon in den Betten.
Zeit zum Bloggen, bis die Augen zufallen.
Es gibt so tolle Aktionen zur Zeit - mal sehen, was ich am Wochenende schaffe.
Heute ist Friday-Flower-Day.
 Und - ich habe Blumen.


Ich kann teilnehmen, zum ersten Mal.
Ich bin ja chronisch sparsam (Man könnte es auch geizig nennen.).
Deshalb kaufe ich nie Blumen (für die eigenen Vasen).
Ich nehme mir auch nicht die Zeit, die Blumen in den Vasen zu pflegen.
Ich fand das früher wundervoll, dass meine Oma jeden Freitag beim Gärtner Blumen geholt
und sie im Haus verteilt hat. Jeden morgen wurde das Wasser gewechselt und ggf. neu angeschnitten.
Ich liebe meine Blumen im Garten, die sind pflegeleicht und ich bin so gern im Garten.
Aber natürlich ist es schön, es auch im Haus blühen zu lassen.
Da will ich mir also an euren wundervollen Freitagsblumen ein Beispiel und zukünftig wenigstens ab und zu ein Blümchen reinholen (kaufen wohl eher nicht ;)).


Diesen wundervollen Strauss habe ich gestern geschenkt bekommen und mich mächtig darüber gefreut. Der Frühling höchst persönlich ist herein gekommen, wo es draussen gerade eher trostlos aussieht (und immer noch recht matschig feucht ist).


In den gross Krug, auch von meiner Oma geerbt, habe ich den schönen Strauss gestellt und hoffe, dass er eine Weile hält. Irgendwi muss ich mir einen Knoten reinmachen, damit ich dass Wasser mal wechsle oder macht man das gar nicht mehr so häufig?
Man ist ja heute über manche Dinge anderer Ansicht. Die Stauden werden auch nicht mehr im Herbst geschnitten, sonder im Frühjahr. Und bezüglich der Pflege von Kleinkindern haben sich die Absichten auch geändert, aber das ist glaub ich eine andere Geschichten und übertreiben muss man es mit den Zimmerblumen glaub ich auch nicht. Oder was ratet ihr mir da, als Fachfrauen?


 Hier seht ihr unsere gemütliche Kaffeeecke im Esszimmer, ja und auch für Tee ist sie geeignet.


An den Fenstern stehn noch schön die Hyazinthen.


Ah, gemein, das Bild ist nicht von heut, da lag draußen noch Schnee.
Aber sie stehn wirklich noch und das bei mir. Auch dort sollte ich mal ans Wasser denken.
So, das waren die Freitag-Abend-Bilder

Guten Morgen!
Habt ihr mich eigentlich schon dabei erwischt, dass ich Posts weiterschreibe?
Wahrscheinlich nicht. Mach ich aber manchmal, wenn abends die Bilder nicht so dolle geworden sind oder ich einfach über Nacht noch einen neuen Gedanken habe.
Da man ja beim Friday-Flower-Day eigentlich selbst Blumen arrangiert und ich meinen zwar wunderschönen, aber fertigen Strauß gezeigt habe, hab ich heute morgen etwas daraus gemobbst
und dieses kleine Väschen, dass ich sehr mag und wahrscheinlich sogar schon von meiner Uroma ist, geschmückt.





Meinen Kaffee musste ich heute leider alleine trinken, weil mein lieber Mann Dienst hat.
Wir haben momentan wenig gemeinsame Zeit und da wird auch noch gebaut. Das Bad soll unbedingt noch vor dem Urlaub fertig werden. Jedes mal, wenn ich die bunten Wandteller sehe, freue ich mich auf Spanien - bald ist es soweit: Sonne und gemeinsame Zeit. 
Natürlich hatte ich meine vier Racker am Frühstückstisch, den man wirklich nicht zeigen kann.
Deshalb die Tasse bei den Blümchen auf dem Schrank. Sorry, ist nur unsre ganz normale Kaffetasse.



 Hier gibt es die Kaffeeecke nochmal bei Tageslicht - ganz anders. Aber das Fotografieren bei Tageslicht ist zur Zeit echt schwierig für mich.


Jetzt muss ich aber mal los, meine Wochenendarbeit verrichten, sonst machen die Kiddies alles ganz alleine und Gartenbilder habe ich ja gestern Nacht auch versprochen. Allesdings dachte ich wirklich an Bilder, nicht an Gartenarbeit. Ist zwar mild, aber total windig heute.

Einen wunderbaren Samstag wünsch ich euch allen, eure Jana

Friday-Flower-Day bei Helga
und bei Kaffeeklatsch bei Regina
weil ich doch jetzt wirklich schön geratscht habe - nicht? 

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,

    ja so geht es mir auch...ich liebe Blumen...aber ich kaufe mir kaum selbst welche..gegen viele binnviel allergisch und so habe ich sie lieber draußen im Garten als in der Vase...und die Pflege...Wasser wechseln, anschneiden...das krieg ich nicht hin...ich hab auch daheim fast nur Kakteen oder Grünflächen die kaum Wasser brauchen...dein Strauß ist aber wundervoll! Tolle frühlingshafte Farben! Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! Glg isa

    AntwortenLöschen
  2. Hi dear friend !! Que lindas flores !! Adore esas fotos .. Que tenga un lindo día

    AntwortenLöschen
  3. Ein ganz wundervoller Blumenstrauß, liebe Jana. Bei gibt´s eigentlich immer Blumen im Haus, aber das weißt Du ja eigentlich schon. Beim Freitagsblumentag bin ich ja seit dem Anfang meiner Bloggerei auch immer dabei. Besondere Pflege bekommen die Vasenblümchen eigentlich nicht. Beim ersten Mal anschneiden und darauf achten, dass immer genug Wasser in der Vase ist, das war´s schon. Gemütlich sieht es bei Dir aus. Ich werde mich jetzt mal um meine Wäscheberge kümmern ;-) Hab´ ein feines Wochenende und viel Spaß im Garten ♥
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ja, da gehts mir ähnlich, wie dir. Trotzdem hast du einen wunderschönen Strauß geschenkt bekommen. Ich bringe es leider im Garten kaum übers Herz, dort mal herumzuschnippeln....da ist der Garten dann doch zu klein und ich freue mich über jede Blüte. Ich würde es also bevorzugen, bei der Floristin einzukaufen...:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jana,
    also das Wasser wechsel ich kaum oder gar nicht bei Schnittblumen.
    Da bin ich wohl auch zu faul dafür...
    Ansonsten hab ich fast nur Orchideen im Topf und die brauchen kaum Pflege.Einmal pro Woche etwas Wasser,das reicht.
    Der Strauß ist toll und hab noch lange Freude daran!
    Ganz liebe Grüße zum Wochenende von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jana,
    erstmal zu Deinen Gipsengeln vom letzten Post, die sind zauberhaft und ist eine hübsche Idee.
    Dein Blumenstrauß bingt etwas frische in Deinen Raum. Ich würde das Wasser schon regelmäßig wechseln, die
    Blumen danken es Dir. So alles 2-3 Tage. Ich mache es so. Wobei ich gemerkt habe z.B. Rosen mögen kein
    frisches kalte Wasser, die wollen es mehr abgestanden und Zimmertemperatur. Das sind so meine Erfahrungen.
    Ich bin jetzt nicht geizig, aber ich kaufe mir auch nicht jede Woche frische Blumen, sondern so einmal im Monat.
    Ich mag auch lieber mal was aus den Garten. Oder nur eine Blume in der Vase, das reicht auch.
    Schönes Wochenende Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jana,

    ich bin auch nicht so der Blumenkäufer. Seit ich hier allerdings immer öfter so schöne Sträuße sehe.....könnte es zukünftig vielleicht doch mal ein Strauß zu mir nach Hause schaffen.....
    Hab noch lange Freunde an deinem schönen Strauß.

    liebe Grüße
    nicole

    AntwortenLöschen

Ich freue mich so sehr über eure lieben Worte.
Bestimmt schaue ich auch bald bei dir vorbei.