Dienstag, 12. Januar 2016

Edelbauschutt


Ich hab's nun auch getan.
Es war nur eine Frage der Zeit oder eher der Inspirationen.

Als ich es vor ca. einen halben Jahr zum ersten Mal auf einem Blog gelesen habe, dachte ich, ich hab mich verlesen: Schalen aus Beton, Häuser aus Beton, Kerzenständer ... .

Zu Beton hatte ich bisher nur negative Beziehungen. Immer, wenn ich im Garten buddel, irgendetwas umsetzen möchte, stoße ich auf Beton. Was übrig war, wurde früher im eigenen Garten vergraben überwiegend Stücke von Rasenkantensteinen oder Gehwegplatten. Auch in größerem  Umfang gibt es Altlasten, die Treppe vor unserem Haus, inzwischen kaputt, Beton statt Sandstein, wie original sicher gewesen oder der Weg zur Straße, großflächig aus Zement gegossen. Einen Container haben wir schon gefüllt, ein zweiter wird wohl dieses Jahr bestellt werden müssen.

Nun ja, es würde ja diesen Post nicht geben, wenn ich mich hätte davon abhalten lassen. Zu viele schöne Sachen hatte ich gesehen. Die eher schlichten Dinge haben mich weniger gereizt. Häuser mach ich lieber aus Altholz. Komisch, wie romantisch und nostalgisch ich geworden bin. Zunehmend wurden aber Ornamente in de Objekte eingegossen, was mir sehr gefiel. Der eigentliche Initiator aber war die von   Jen verwendete und vorgestellte Sillikonmethode zum Herstellen von Gießformen. Unglaublich. Damit gab es bis auf die Größe kaum Grenzen an die Formen. Nun, dann war Sillikon und Blitzbeton im kleinen Eimerchen schnell gekauft. Allerdings bekam ich schon noch mit auf den Weg "produzier nicht so viel Bauschutt."
Was ich wollte: nostalgische Ornamente, winterlich zur Dekoration.
Zur Verfügung hatte ich meinen Wandstempel vom Kaffeehersteller, den ich schon hier
eingesetzt habe.

Dieser wurde nun mit Silikon eingehüllt. Dazu wird das Silikon in Spülwasser gedrückt und vorn dort um die jeweilige Form geklebt. Eine lustige Angelegenheit.


Nach Trocknen über Nacht, hab ich die Sillikonkappe vorsichtig abgenommen und hatte nun das Inverse zum Stempel.


Das Ergebnis war erstaunlich.
Nun hab ich die Sillikonform mit Blitzbeton ausgegossen, zuerst Teile, dann ganz.


Auf diese Weise bekomme man kleinere Ornamente.
Für den großen Taler habe ich die Form in eine passende runde Plasteverpackung (von Haribo) gelegt und dick übergossen.
Das Ganze darf nicht zu dünn ausgegossen werden, sonst bricht es. Und auch beim Blitzbeton ist Geduld ratsam. Ja ehrlich, ganz ohne Bauschutt ging es nicht, aber es hielt sich wirklich in Grenzen,
Da ich er ganz kleine Dinge probiert habe.
Die fertigen Ornamente hab ich für die winterliche Optik stellenweise weiß bepinselt.
Fertig.
















Mit den Betonornamenten hab ich nun eine Winterdeko für meine kleine Kommode, die wie ihr seht in der letzte Ecke steht.
Aber auch dort soll es schön sein. Da wir keine Regale haben, die wir umdekorieren, möchte ich damit bei der Shelfie-Aktion von Kebo teilnehmen. Lang genug hat's ja gedauert, bis ich was gefunden habe.
Und danach? Ja, den Taler stell ich mir auch schön im Blumenbeet vor, umbettet von Polsterplox.
Überhaupt hab ich bei der Pamperei (Is es schon.) Einige Ideen für die Gartendeko bekommen.
Dann schaff ich also im nächsten Frühjahr freiwillig Beton in den Garten? Ich glaub, da muss ich mir viel Mühe geben.

So, dass soll's gewesen sein und ich bin endlich mal wieder beim Creadienstag
und beim Dekodonnerstag
dabei und meine Kommode schick ich zum Blogevent Mein Shelfie bei Kebo.

Eine schöne Woche für euch, Jana

Kommentare:

  1. Super!
    Habe ich mit Beton noch nie probiert, aber mit Gips.
    Liebe Grüße von Julia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jana,
    schick sieht es aus auf deiner Kommode!
    Ich find die Aktion ja auch prima mit dem Shelfie,aber so oft verändere ich auch nicht was bei mir auf
    der Kommode,daß ich es zeigen könnte monatlich.
    Mal schauen...
    Ich kann mir das Ornament auch gut vorstellen im Gartenbeet!
    Mit Beton hab ich auch noch nie was gemacht bis jetzt,aber toll ist das schon!
    Einen schönen Dienstag wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Superschön, liebe Jana !!!
    Wann machst Du das alles ??? Ich krieg momentan überhaupt nichts auf die Reihe , nur Stress !!!
    Ich glaube ich sollte mich mal an Ines Worte halten ESMI !!!
    Ich will schon seit Jahren einen Sonnenschirmfuss betonieren, die Anleitung schlummert, ich hole sie immer wieder hervor und dann kommt doch wieder etwas dazwischen - heute Nachmittag muss ich erstmal die Steuererklärung für den Schützenverein fertig machen, nachdem ich den Lieblingssohn aus der Berufsschule abgeholt habe ... Naja, und jetzt muss ich erstmal ein bisschen Arbeiten ...
    Viele Lieblingslandgrüße schickt dir Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jana,

    das ist ja toll. So schön sieht das aus. Gerade im Garten kann ich mir die Ornamente auch sehr gut vorstellen.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön, liebe Jana.
    Betonmüll ist etwas Hässliches. Veredelt mag ich Beton jedoch sehr gern. Vielen Dank für die DIY-Erklärung,
    bis bald,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jana,
    deine `Sauerrei`ist aber sehr gut geworden, im Garten gibt es da so sicher einige Plätzchen für.
    Auf deiner Kommade ist es erstmal sehr passend, aber die ändert sich ja bald wieder, bin schon gespannt und werde verfolgen was da so passiert.
    Liebe Grüße bella

    AntwortenLöschen
  7. Hola querida Jana ,, qué bonito trabajo. que tenga un buen día
    Cariños

    AntwortenLöschen
  8. Cool, was man alles machen kann...an Beton habe ich mich noch nicht getraut.
    Annette

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jana,
    du bist jetzt auch infiziert......
    Wunderschön sind deine Ornamente geworden.....
    Werde ich mir gleich merken....
    Ich habe gerade Kürbisse eingepackt.....
    Schön das ich dich inspiriren konnte & gar nicht so schwer oder?
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  10. Ich find's toll. Früher habe ich viel mit Beton gearbeitet und wenn ich mir das so anschaue .....
    ich sollte das mal wieder machen.
    LG, ZamJu

    AntwortenLöschen
  11. Wow, das ist aber prima geworden!!! Ich mag Beton total gerne...wollte immer so eine kalte und glatte Wand im Haus...gab aber keine Möglichkeit, schnief...hat nirgends so richtig gepasst...vielleicht sollte ich mich auch mal aus Deko gießen wagen...

    Glg
    Isa

    AntwortenLöschen
  12. Ja, die Silikonmethode bei Jen hab ich auch gesehen und mir mal vermerkt... Du hingegen hast sie schon super umgesetzt. Freu mich, dass Du bei #meinshelfie mit dabei bist,
    Liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jana
    Ganz tolle Idee! An so etwas habe ich mich noch nicht rangetraut. Als Liebhaberin von Schnörkel und Ornamenten....muss ich das auch mal versuchen ;-).
    Liebe Grüsse
    Nadja

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jana,
    danke für die schöne Anregung, da bekomme ich gleich Lust auch einmal was mit Beton zu probieren. Im Blumenbeet kann ich mir das Betonornament nämlich sehr gut vorstellen!
    Alles Liebe und danke für deinen Besuch auf meinem Blog! Hab´ mich sehr gefreut!
    Karen

    AntwortenLöschen
  15. Hi Jana,
    wow, das ist Dir aber super gelungen!
    Ich habe mich auch einmal mit Beton versucht....naja, ich hatte Estrich zur Verfügung...mit unendlich vielen kleinen Steinchen....das war nicht wirklich witzig! Irgendwann starte ich einen neuen Versuch, mit richtigem Beton!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Jana,
    das Ornament ist wirklich schön geworden und wird im Beet sicher auch gut aussehen. Ich habe schon einige schöne Sachen aus Beton gesehen, nur ich bin ehrlich, diese Pamperei ist nichts für mich. Wahrscheinlich wäre hinterher so allerlei einbetoniert ;-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Jana,
    das ist ein wunderbares Ornament.
    Toll sieht es an dem alten Fenster aus, aber auch im Blumenbett stelle ich es mir super vor.
    Ich glaube, ich sollte auch mal langsam mit dem Beton loslegen...bin wohl wieder mal die letzte damit, grins.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Jana,
    dankeschön für Deinen Kommentar bei mir. Ja ich mag's gerne nach Weihnachten, wenn's ein bisschen schlichter und "farbloser" ist. Farben kommen noch früh genug wieder :o) Deine Betonarbeiten sind ja echt irre geworden. Toll, dass ich dich kennenlernen und deine blog kennenlernen kann. Da muss ich mich mal länger umschauen, deine Villa ist ja ein Träumchen! Ich wünsch' dir schon mal einen wunderschönen Urlaub in Malaga!

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Jana,

    Beton ist ja so überhaupt nicht mein Material.Aber ich muss sagen, deine Ornamente sind das erste was mir, aus Beton gemacht, gefällt. Echt Klasse, die finde ich außerordentlich schön. Sowohl im Haus als auch im Garten.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Jana,
    ich habe noch nie was mit Beton gemacht, doch ich sehe immer mehr auf den Blog´s was man da alles tolles machen kann. Ich glaube das sollte ich auch mal ausprobieren. Für den Garten finde ich das toll als Dekoration. Toll sieht Dein Ornament aus.
    Schönes Wochenende Gruß Ursula

    AntwortenLöschen

Ich freue mich so sehr über eure lieben Worte.
Bestimmt schaue ich auch bald bei dir vorbei.