Donnerstag, 31. Dezember 2015

Winterweiß zum Jahresende

Zum Jahresende habe ich nochmal etwas für mich und somit für RUMS gemacht, in doppelter  Hinsicht. Erstens mag ich Kerzenleuchter, die sonst hier wohl keinen so richtig interessieren (Obwohl mein Großer mich gelobt hat, aber er wollte mir bestimmt nur was nettes sagen.) und zweitens hatte ich nach über einer Woche Werkelabstinenz Entzugserscheinungen und so war es schön, mal wieder für ein Stündchen in meinem Kämmerchen zu sein.

Das ist entstanden:


Der Kerzenleuchter war erst schwarz und sehr schlicht.


Nicht, dass mir das nicht gefällt, aber ich habe einen ähnlichen größeren schwarzen fürs Wohnzimmer und dieser fügte sich bisher nie so richtig ein.
Ich habe ihn zunächst mit meiner selbstgemischten Gips-Weiß-Pampe gestrichen. Ja, das ist schon der richtige Ausdruck, da ich ziehmlich viel Gips zugemischt habe, damit es plastisch erscheint.
Danach war er mir aber noch zu wenig verspielt. Deshalb habe ich ein übriges Dekorband mit Spitzenstruktur in die feuchte Farbe gedrückt und das ganze nochmal überstrichen. So hat der Leuchter eine zierliche Struktur bekommen.



Für die Winterdeko im Vorraum habe ich noch ein altes Fenster geschrubbt. Es hat sogar noch alle Scheiben, zwar zerkratzt, aber ganz. Die habe ich mit einem Stempel bedruckt, den ich mal beim Kaffeehersteller, eigentlich zur Wandgestaltung, erworben hatte.
Dazu kam noch ein stückchenweise weiß eingefärbter alter Zweig mit ein paar Perlen behangen
Bei uns ist ja selten etwas weiß, aber zur Zeit sehnt man sich ja ein bissl danach.






Und weil ich gestern abend so schön winterlich dekoriert habe (weihnachtlich ist es nur noch an ausgewählten Stellen), war der Blick aus der Wohnstube heute dieser:


Ja, noch kein Schnee, aber immerhin schon mal weiß.

Und nun zum Abschluss dieses Jahres habe ich noch ein hübsches Sylvesterbildchen für euch.


Meine lieben Leserinnen, 
ich wünsche euch eine fröhliche Sylvesternacht 
und 
für 2016 alles Liebe und Gute,
Gesundheit, Sonnenschein im Herzen und viel viel Zeit mit euren Lieblingsmenschen.

Ich freue mich so sehr, dass ihr zu mir gefunden habt
und danke euch für die vielen lieben Kommentare,
das ist für mich inzwischen Plaudern am PC,
und wünsche uns ein neues kreatives Bloggerjahr,
eure Jana




Verlinkt mit RUMS
und Upcycling Linkparty



Sonntag, 27. Dezember 2015

Sunday Inspiration: Einfach genießen


Ich genieße jede Minute mit meinen Lieben,
die festliche Stimmung in unserem Haus,
die besinnliche Stimmung in mir,
ein paar Tage ohne Termine und Verpflichtungen.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen wunderbaren dritten Feiertag, Jana

Verlinkt mit Sunday Inspiration
und Bunt ist die Welt

Den selbstgemachten Tannenbaumschmuck gab es hier
zu sehen.

Dienstag, 22. Dezember 2015

Rustikal und glanzvoll zugleich - Altholzengel


Ihr Lieben, nun ist es fast geschafft.
Wir haben so viel schönes gebastelt, dekoriert und verziert.
Vielleicht müsst ihr auch noch wie ich die Geschenke verpacken und letzte Karten schreiben.
Aber das schaffen wir auch noch!

Was ich unbedingt noch machen wollte, sind diese Engel.
Ich habe sie beim Kunsthandwerkerweihnachtsmarkt im Tierpark gesehen und
da wars um mich geschehen. Zwischendurch hätte ich nicht gedacht, dass ich es noch schaffe.
Aber am Wochenende, vielleicht bedingt durch das schlechte Wetter habe ich sie doch noch, etwas abgewandelt, nachgebaut.



Die originalen Engel waren etwas feiner bearbeitet, mit Flügeln aus Tonkarton und hatten auch Haare (Ich glaube aus Bast oder etwas ähnlichem.). Ich mags ja aber etwas rustikal. Meine Kinder haben allerdings kritisiert, dass die Engel ja gar kein Gesicht hätten.
Ich mal ja gerne Rosen, aber Engelsgesichter trau ich mir echt nicht zu.

Und so hab ich (mit Hilfe beim Sägen) die Englein gemacht:
- Aus einem runden Stück Altholz zwei etwa 30cm lange Stücke absägen, sowie zwei Stücke von etwa 3cm Dicke für die Köpfe.
- Alle Holzstücke gut mit grobem Schleifpapier abschleifen.
- Flügel aus Pappe ausschneiden (Vorlagen bzw. Anregungen zum Selberzeichnen gibts im Netz.)
- Flügel jeweil zweimal mit 0,5cm Zugabe aus einem geeigneten Stoff, z.B. Leinen, ausschneiden
- Stoff aufkleben, mit Goldfaden umsticken (Durch die Zugabe muss man nicht durch die Pappe stechen.)
- fertige Flügel antackern
- Köpfe mit Holzleim aufkleben.
- Ich habe die Engel noch bissl mit Gold besprüht, weil sie mir zu wenig prunkvoll waren (hatte mir vom Goldfaden mehr Effekt versprochen). Aber das ist glaub ich nicht notwendig. Schlicht ist ja auch schön.
Die Engel begrüßen uns oder Gäste nun direkt im Eingangsbereich.
Auf der Fensterbank sehen sie allerdings auch gut aus.






Das war sie nun, die Weihnachtsbastelei 2015. Das Haus ist ausreichend dekoriert. So viel dekorative Weihnachtseckchen hatten wir noch nie. Naja, Villa Türmchen ist ja auch groß.
Da bekommt man schon einiges unter, ohne dass es überladen wirkt.

Na gut, Weihnachtskarten dürfen heute noch gemacht werden. So z.B.


Ja genau, das sind Fröbelsterne mit Spitzen nur in eine Richtung. Die 3D-Karten sind natürlich nur in Päcken oder auf Geschenken geeignet. Für den Versand in Briefumschlägen lässt man die Ecken nach oben auch noch weg. Sieht bei gemusterten Streifen auch nett aus.

Mit einem Bild aus unserer weihnachtlich geschmückten Stadt möchte ich mich nun in die Familienweihnachtstage verabschieden. Ihr seht den Sternenhimmel aus großen Herrnhuter Sternen zwischen Johanniskirche und Markt. Schön nicht?





Liebe Leserinnen, 
ich wünsche euch und euren Familien
 wunderschöne und besinnliche Weihnachten, 
eure Jana


Verlinkt mit Creadienstag
und mit dem Adventsbasteln bei niwibo
und mit der  Linkparty Advent und Weihnachten bei Marie

Sonntag, 20. Dezember 2015

Wenn der Schlitten keinen Schnee bekommt ...




dann wird er festlich geschmückt und erfreut so auch die Kinderherzen.
(wenigstens ein Weilchen).
Das ist mein Puppenschlitten, den ich vor etwa 35 Jahren (genau weiß ich es nicht mehr) zu Weihnachten bekam.
Inzwischen ziehen ihn meine Kinder, also eigentlich auch nur noch die beiden kleineren,
 ja wenn, wenn es denn Schnee geben würde.

Ich wünsche euch einen wunderbaren vierten Advent,
Jana

Verlinkt mit Sunday Inspiration

Freitag, 18. Dezember 2015

Vorweihnachtsfreugründe

Dieser Post ist ganz ungeplant - einfach aus spontaner Freude heraus entstanden.
Freugrund Nr. 1 ist: Es wird langsam ruhiger. Auch wenn noch einiges bis zum Fest zu tun ist, es ist schon eine ganze Menge abgearbeitet: Die Geschenke sind gekauft (bis auf ein paar zusätzliche Klitzekleinigkeiten auf dem Weihnachtsmarkt), der Baum ist geschmückt, Plätzchen wurden gebacken (und schon aufgegessen). Naja, die Weihnachtspost ist noch offem, putzen muss ich nochmal und einzukaufen ist auch noch genug. Es wird schon nicht langweilig werden.
Aber ab heute nachmittag sind Weihnachtsferien. Da atmen wir erstmal auf und bummeln abends gemütlich über den Weihnachtsmarkt.
Irgendwie können wir aber von der Weihnachtsbastelei nicht genug bekommen und so sind, da die Nähmaschine gerade unten war, noch diese Bäumchen entstanden.



Sie säumen jetzt die hübsche Krippe, die unser Ältester vor einigen Jahren im Religionsunterricht gebaut hat. Diese wurde sogar noch beleuchtet und wird nun von uns gehütet und Jahr für Jahr zu Weihnachten aufgestellt.
Es kommen jedes Jahr neue schöne Dinge von unseren Kindern hinzu.


Aber diese Woche ist noch etwas ungewöhnliches passiert, ich habe zwei Päckchen bekommen.
Ja, von zwei lieben Bloggerinnen. Es ist unglaublich. Ich hab durch das Bloggen (8 Monate) so viele  nette Bekanntschaften gemacht. Das Kommentieren ist wie miteinander plaudern und ich habe so viel gelernt. Und nun sogar Geschenke!
Aber jetzt endlich Bilder:
Von Janet von Knöpflekistchen in der Nähhöhle 
habe ich diesen wunderschönen Stiefel, eine Miniapotheke und eine mit einem niedlichen Engel bestickte Karte bekommen - so schön.



Im Knöpflekistchen entstehen ganz wunderbare Dinge auf der Nähmschine. Ich hab die Stiefelchen dort schon bewundert und nun hängt einer in meiner Küche, gefüllt mit kleinen leckeren Plätzchen.

Ein zweites Päckchen kam vom Block Seifenwerk & Perlerei.
Eine fantastische handgesiedete Rosenseife und eine Körperbutter. Beides sind Kunstwerke mit bezauberndem Duft. Toll, wer so etwas kann. Auf diesem Block gibt es aber auch wunderschöne handgefertigte Perlen und Malerei zu bewundern.



Beides ist für unser "Rosenbad", was aber noch am entstehen (eher umgestalten) ist. Es fehlen noch wesentliche Dinge. Aber es wird cool. Ich freu mich schon drauf. Dann werd ich auch mal die tolle Seife benutzen, obwohl sie dazu eigentlich viel zu schade ist. Hier schon mal ein bisschen uriges Holz.





Und weil diese Woche wieder Tauschfreitag bei minilou ist, biete ich zwei meiner Rosenherzen zum Tausch an. Sie sind aus Sperrholz gefertigt, mit Serviettentechnik verziert.
Mehr zum Rosendekor gibts hier.
Wem das Rosendekor nicht so gefällt, der könnte Herzen mit Lavendeldekor bekommen.
Tauschen würden wir gern mit ein paar gehäkelten Schneekristallen, denn von oben scheint so schnell nichts zu kommen. Aber auch andere Angebote sind gerne gesehen.


Ich wünsch euch nun allen ein gemütliches letztes Adventswochenende.
Wir werden bestimmt noch was basteln. Es macht einfach zu viel Freude.
Weihnachtskarten brauchen wir auf jeden Fall noch ganz paar.
Und weiter stricken muss ich, Töchterchen wartet schon - ach so schön am Ofen.
Machts euch auch schön.
Ich wünsch euch viele Freugründe, Jana

Verlinkt mit Freutag


Dienstag, 15. Dezember 2015

Weihnachtsbaumschmuck selbstgemacht

Dieses Jahr wollten wir unseren Weihnachtsbaum mal anders.
Mein lieber Mann wollte eine Kiefer und ich selbstgemachten Schmuck.
Die Kinder übrigens wollten es gerne so (schön) wie immer.
Seid wir einen Baum schmücken, war er immer ähnlich: eine Nordmanntanne mit roten und goldenen Kugeln und Strohanhänger mit rot sowie (nicht wenig) Lametta.
Die Geschichte mit dem Baum war auch etwas besonderes,
aber heute geht es um den selbstgemachten Weihnachtsbaumschmuck.

Es sind


Engel aus Sperrholz: ausgesägt, goldfarben eingesprüht, mit Quaste und Perlen verziert.



Glocken aus einem Leinenstoff genäht, mit goldenem Dekorband verziert.



Sterne aus Ton, von meiner Tochter getöpfert, mit Goldspray noch etwas aufgepeppt.


Unsere geliebten Faltschächtelchen, aus alten Buchseiten mit Goldfaden.

Es wurde also gesägt, genäht, getöpfert und gefalten. Mir gefällt unser Werk absolut.
Naja, ich hätte gerne noch was gehäkeltes oder gestricktes gehabt. Es gibt da ja so niedliche Bäumchen oder Herzen. Aber das übersteigt meine derzeitigen  nadelbezogenen Fähigkeiten.
Viel mehr als zwei rechts zwei links für einen Schal ist da noch nicht. Aber ich bin dran und die Deko kann ja noch erweitert werden.





So, das war es aus der Wichtelwerkstatt. Ich mach jetzt noch ein bisschen zwei rechts zwei links - muss fertig werden, bevor es richtig kalt wird. Die Mädchen müssen noch ein paar Schachteln falten. Die haben vielleicht gekuckt, als ich zwanzig bestellt habe. Naja, ich mach ja auch mit und bring ein paar Plätzchen dazu. Aber es ist doch (noch) viel schöner, wenn es selbstgemacht ist - nicht?

Ich wünsch euch eine schöne Vorweihnachtswoche, Jana

Verlinkt mit CreadienstagAdventsbasteln bei niwibo handmade on tuesday,
Weihnachtszeit bei Lotta, 
Advent und Weihnachten bei Marie

Sonntag, 13. Dezember 2015

Sterne für Villa Türmchen






Als wir letzte Woche vom Kunsthandwerkerweihnachtsparkt im Tierpark nach Hause schlenderten, haben wir sechzehn Weihnachtsbäumchen gezählt. Und dann leuchtete er uns von weitem entgegen - unser Weihnachtsstern.
Wir haben ihn nun schon an die zehn Jahre, aber es ist immer wieder schön, wenn er das erste Mal leuchtet, die Weihnachtszeit hat dann endgültig begonnen. Das erste Jahr mussten wir den Stern ersteinmal aus den einzelnen Spitzen zusammensetzen. Jetzt bleibt er übers Jahr zusammengebaut auf dem Boden.
Es ist ein echter Herrnhuter Stern. Das muss natürlich sein, denn Herrnhut liegt ja hier bei uns in der Oberlausitz. Auf der Webseite der Sternemanufaktur https://www.herrnhuter-sterne.de erfährt man, dass es den Herrnhuter Stern nun seit 160 Jahren gibt und er sogar der Ursprung des heutigen Weihnachtssterns sein soll. Auf jeden Fall ist er weit über Sachsen hinaus beliebt.
Neben dem Großen  haben wir noch drei kleine Herrnhuter Sterne in den Fenstern.
Überall leuchten sie in unsere Stadt und das Rathaus schmückt ein riesengroßer.
Sterne gehören natürlich zu Weihnachten, deshalb ist dies heute das Thema bei Bunt ist die Welt
von Lotta und passt natürlich auch für Sunday Inspiration von Ines. Da dort nur ein Bild erlaubt ist, erzählen wir euch eben, dass wir Fröbelsterne lieben, auch wenn wir sie jedes Jahr neu lernen müssen, dass wir heute endlich die Sterne aufs Blech bekommen und wir dieses Jahr und zwar hier 
schon schöne Perlensterne gezaubert haben.
Ich selbst mag Strohsterne sehr. Das würde ich auch gern mal selbst probieren.
Ich wünsche euch allen einen wunderschönen dritten Advent - lasst die Sterne leuchten.
Jana

Dienstag, 1. Dezember 2015

Kerzenblock und erstes Bäumchen


Mit dem Adventskranz bin ich dieses Jahr spät dran. Aber das macht nichts, weil wir ja am Sonntag im Weihnachtsmärchen im Theater waren und das war ganz toll.
Auch bei mir ist es ein Kerzenblock geworden, weil noch so tolles Altholz auf Verwendung wartet.
Obwohl es sonst in Sachen Weihnachtsdeko bei uns eher farbig und üppig zugeht, ist dieser eher schlicht geworden, damit das schöne Stück Holz nicht unter geht.
Seht selbst.





Ein kleines Faltengelchen hab ich auch für mich gemacht. Ich sitz ja jeden Abend ein paar Stunden an Schreibtisch. Erst muss ich arbeiten und dann na ihr wisst es ja ... .
Naja und damit ich da nicht so allein bin, hab ich jetzt ein Engelchen.



Dieses Engelchen ist bestimmt bekannt, wenn nicht, gibt es hier die Kurzanleitung.




Zum Schluss vorsichtig eine Perle als Köpfchen annähen. Achtung, gerade alte Buchseiten reißen sehr schnell.
So, dass war genug dezent. Jetzt gibt es noch ein paar Bilder vom ersten Bäumchen. Dies steht im Esszimmer und wurde ganz ganz toll von unseren beiden kleinsten geschmückt.








Eigentlich wollten wir ja schon einen großen im Wohnzimmer, aber das sollte noch nicht sein.
So, jetzt wünsch ich euch eine tolle Adventswoche.
Behaltet schön den Überblick, bei den vielen Terminen und Vorhaben.
Ich streng mich auch an.
Ganz lieb, Jana

Verlinkt mit Creadienstag