Dienstag, 3. November 2015

In Rosen gehüllt

Ich habe etwas neues für mich entdeckt.
Man kann alte Dinge nicht nur schick anstreichen und vielleicht verzieren.
Man kann alte Dinge auch hübsch einpacken und zwar dauerhaft.
Vielleicht ist es für euch ein alter Hut, aber ich hab die Serviettentechnik für mich entdeckt.
Es gibt so schöne Servietten, z.B. mit Rosen


Ich liebe Rosen. Wisst ihr ja schon. Manche finden Rosenmuster vielleicht kitschig oder altbacken.
Ich nicht. Oder doch - aber es ist mir egal. Ich nenns romantisch.
Und wir sind gerade dabei uns ein romantisches Bad einzurichten, also das übernommene vorhandene zu romantisieren.
Und dann gibt es noch alte Schubladen, die viel zu gut sind für den Keller.


Ja, ich liebe alte Schubladen. Was da schon alles drin war. Ach will ich gar nicht wissen.
Sie haben viel zu lange rumgelegen. Einen Schrank dazu hab ich nie gesehen.
Und da seht ihr auch schon, was wir brauchen.


Das Verpackungsgut. Tapetenkleister und schöne Servietten.

- Der Tapetenkleister wird nach Vorschrift angerührt, aber nicht in 5l Wasser. Ich habe die Menge auf 0,5l runtergerechnet, also ca. ein Zehntel des Pulvers in 0,5l Wasser eingerührt.
- Die Holzkiste gut säubern.
- Dunkles Holz sollte hell gestrichen werden. Ebenso sind die Flächen, die nicht beklebt werden aufzubereiten, also z.B. zu streichen.
- Die bedruckte Schicht der Serviette ablösen. Nur die wird aufgeleimt (nur eine Lage)
- Die zu beklebende Fläche wird gut mit dem Leim eingestrichen.
- Serviette auflegen und in eine Richtung glatt streichen. Wie beim Tapezieren sind die Luftblasen oder Falten rauszustreichen.
- Wenn notwendig empfiehlt sich das Zuschneiden vor dem Auflegen.
- Sind Überlappungen notwendig, wieder gründlich Leim auftragen.
- Zim Abdecken/Versiegeln kann die aufgeklebte Serviette nochmals vollständig mit Leim bestrichen werden.
- Ich habe es aber für den Badbereich vergezogen, alles vollständig mit Klarlack zu bedecken.

Und so sieht die Umwicklung dann aus.




(Sorry, ich hab nicht so tolle Kosmetik.)

Dazu passend habe ich noch ein Glas für die Zahnbürsten (nicht zum Trinken gedacht) und zwei Sperrholzdekoherzchen beklebt.
Das Ganze war eine ganz schöne Friemelei, aber ich finde es hat sich gelohnt. Wer hat schon eine Rosenschublade als Untensilio.
Deshalb noch ein paar Bilderchen.




Das war also die Rosenvariante. Natürlich gibt es noch viel mehr wunderschöne Serviettenmotive.
Gerade zur Weihnachtszeit. Da wird es mit Sicherheit noch mehr Serviettendeko ohne Essen in den nächsten Wochen geben.

Bis dahin eine schöne Zeit, wünscht Jana

Verlinkt mit

                   Handmade on Tuesday
                   Dienstagsdinge
.                  Upcycling - Linkparty
                   Mittwochs mag ich

Kommentare:

  1. Ich finde Deine Serviettendeko superschön, liebe Jana. Hast Du in meinem letzten Post die Ordner im Regal gesehen ? Die habe ich auch mit Serviettentechnik aufgehübscht. Finde die Methode super - einfach und macht viel her. Das Rosenmuster ist so schön romantisch und passend für die Baddeko. Hab einen schönen Herbsttag...
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
  2. Deine romantischen Schubladen und Herzchen in Serviettentechnik finde ich fantastisch. Ich finde gar nicht, dass das aus der Mode ist. Gerade jetzt mit den weihnachtlichen Motiven .... einfach nur goldig. :)
    Danke fürs teilen.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  3. da hast du aber sehr romantische und hübsche sachen für dein bad gezaubert! toll!
    die serviettentechnik hat mich vor jahren überhaupt zum "basteln" gebracht. ich verwende sie leider nicht mehr so oft, daher: vielen dank für die erinnerung und motivation mit deinen schönen sachen! :)
    glg, tina

    AntwortenLöschen
  4. Was für schöne Servietten liebe Jana.
    Wunderschön aufgehübst hast du.....ich wollte schon immer
    Mal SErviettentechnik ausprobieren, habe ich noch nie.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jana,
    da wird das Bad ja gleich noch romantischer!
    Sieht hübsch aus,was du alles beklebt hast!
    Hab das vor laaaanger Zeit auch mal gemacht.
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Ich find auch alte Hüte gut und alte Schubladen mag ich auch. Das mit den Servietten ist wirklich friemelig vor allem es wirklich glatt zu bekommen. Ist toll geworden, das kannste ruhig öfter machen. Wir wärs noch mit einem kleinen Spiegel und den Rahmen mit ein bisschen Serviettentechnik verziert? Würde gut passen. Übrigens fehlt in der Schublade auf jeden Fall eine anständige Rosenseife statt des ollen S... M...
    GlG

    AntwortenLöschen
  7. Das ist aber romantisch geworden.
    Bestimmt ist das Bad jetzt gleich schöner geworden.

    Herzliche Grüße
    Nico

    AntwortenLöschen
  8. Oh Serviettentechnik! Eine alte Liebe von mir. Zeitweise, hätte ich alles damit einkleiden können und ich hab genau die gleichen Servietten! Also wenn du noch welche brauchst, ich hab eine Kiste voll damit hier :-)
    Liebe Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  9. Stimmt könnte ich auch mal wieder machen, sieht toll aus.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. Deine Rosendekoration ist richtig romantisch- schön geworden. Da greift man doch gerne in die Schublade !!!
    Jetzt fehlt noch der Rosenduft.
    Lieben Gruß von
    heiDE

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,
    das war viel Arbeit, doch es sieht super aus,
    Gruß Ursula

    AntwortenLöschen

Ich freue mich so sehr über eure lieben Worte.
Bestimmt schaue ich auch bald bei dir vorbei.