Mittwoch, 15. Juli 2015

Warme Töne für die Wände

Am Sonntag habe ich bei Sunday Inspiration von Eclectic Hamilton dieses historische Gebäude meiner Stadt Zittau vorgestellt.
 
 
Es war die Inspirationsquelle für die Farbgestaltung in unserem Esszimmer. (nachlesen )
Der warme Rotton passt für mich sehr gut zu dunklen Möbeln. Wir haben dann zwei Wände unseres Esszimmers mit einer Kaseinfarbe in diesem Ton gestrichen.
(Das Abwiegen und Zumischen der richtigen Menge an Farbpigmenten war schon eine Kunst. Etwas anspruchsvoller als das Öffnen fertig gemischter Farbe, aber dafür wirkt die Farbe natürlicher.)


 
Die zweite lange  Wand haben wir gelblich (goldocker) ebenfalls mit Kaseinfarbe gestrichen und ! hinterher wieder kräftig mit Sandpapier abgeschliffen. Ja wirklich. Das war vielleicht ein Spaß. Ich war völlig gelb und alles um mich herum auch. Die schon abgeschliffenen Dielen mussten wir sorgfältig mit Folie abdecken. Dieser feine Staub setzt sich ja in jede Ritze und das mit Farbpigmenten, wenn das feucht wird ... . Aber alles ist gut gegangen. Das Ergebnis ist eine schöne Struktur, die man leider auf dem Bild nicht  gut sieht.
 
 

 
Den alten Küchenschrank hat eine liebe Freundin für uns gerettet.
Die Bistrotische waren eine tolle Idee meines Mannes, genauso wie die Bistrobank, die über die ganze Raumlänge geht. Wir haben tatsächlich noch nie etwas in die Zwischenräume gestellt, was ich befürchtet hatte.
Die Wand mit der langen Bank dürft ihr heute noch nicht sehen, weil der sich dort befindende Wandschmuck einen eigenen Post wert ist.
 
Aber den Rest unseres privaten "Bistro's" dürft ihr gerne schon mal kommentieren.
Liebe Grüße, Jana
 
Jeden Tag freu ich mich über unser Esszimmer, was uns sehr viel Kopfzerbrechen bereitet hat.
Das es in Essbereich und Kaffeeecke geteilt ist und wir hier nur essen, kann man hier auch mal mit unverhofftem Besuch gut sitzen.
Deshalb nehme ich mit diesem Post teil bei
 

Kommentare:

  1. Herzlichen Dank für Deinen Kommentar auf meinem Blog. Wenn Du wissen möchtest, wie Glasperlen hergestellt werden findest Du bestimmt einige Videos auf YouTube. Schön, dass Du mit solcher Begeisterung bei der Gestaltung Eures tollen Hauses dabei bist und Dein Mann das auch mitträgt. Solch alte Küchenbuffets hätte ich dieses Jahr so an die 5 Stück heimschleppen können denn hier bei uns werden die sehr oft weggeworfen aber ich habe einfach keinen Platz mehr, Deines macht sich toll im Essbereich und ich beneide Dich um die tollen alten Bodendielen.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Kommentar.
      Oh ja, bei so einem großen Haus müssen natürlich alle ran. Aber es macht uns auch viel Freude. Dass in allen Räumen die alten Dielen erhalten waren, hat uns sehr gefreut. Das gibt dem Raum einen warmen Charakter. Die musste auch mein Mann abschleifen. Das ist ein Kraftakt. Da hab ich die Türen freiwillig übernommen. Liebe Grüße, Jana
      Deine Glasperlen sind wirklich zauberhaft. Das kann ich mir gar nicht vorstellen, dass man das selber machen kann. Du bist eben eine Künstlerin.

      Löschen
  2. Der Rotton gefällt mir ausnehmend gut. Sehr schön. Ha, und so einen ollen Küchenschrank hatten meine Eltern auch mal. Genau so. Ist der schon restauriert? Auf oll gemacht? Schön, wenn man so hohe Räume hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, da ist bis auf das Ergänzen einer Zierleisten oben nichts restauriert.
      Der wurde geschrubbt und nochmal geschrubbt und dann auf noch oller gemacht.
      Der sollte genau so sein. Ich wollte gar keinen weiß blinkenden.
      Die Räume sind tatsächlich sehr hoch und die Fenster auch und ich bin eher klein :).
      Leiter ist hier Pflicht für mich.
      Vielen Dank und liebe Grüße, Jana

      Löschen
  3. Wir haben auch alles mit Kaseinfarben gestrichen. Die Wärem diese Farbe ist einfach unübertrefflich! Un der Küchenschrank dazu...wow!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank.
      Ja, wenn die Kaseinfarbe endlich an der Wand ist, ist sie sehr schön und natürlich.
      Lehmfarbe ist auch so angenehm, aber genauso spannend in der Verarbeitung.
      Den Küchenschrank mag ich sehr, auch wenn eine Tür fehlt. Wir haben ein Weinregal dahinter gestellt. Geht auch.
      Vielen Dank und liebe Grüße, Jana

      Löschen

Ich freue mich so sehr über eure lieben Worte.
Bestimmt schaue ich auch bald bei dir vorbei.