Dienstag, 23. Juni 2015

Aus alt mach älter oder Bauernrosen auf meine Art

Diesen Schrank haben wir beim letzten Beutezug für fast nichts ergattert.
Mir gefiel sofort seine robuste Art. Innen war er nicht schön - aber für so wenig.
Ein bisschen durfte er im Wege rumstehen. Dann ging's los.
Die weiße und hellgrün Lackfarbe musste runter. Ich hatte stundenlang einen Grünton gemischt - schön matt. Aber ihr werdet sehen.
Zunächst war die Heißluftpistole an der Reihe. Die Farbschichten waren gewohnt dick und zäh.



An den Seiten kam schönes dunkles Holz zum Vorschein. Deckplatte und Fuß dagegen waren aus anderem Holz, wesentlich heller.
 



 
 

Oh, ja - diese Stelle musste mein Mann auch noch reparieren, weil die Platte lose war.
Nun musste noch die bräunlich Schicht ab, ich nehme an, dass war einmal Lack.
Um das Holz nicht zu beschädigen, habe ich mit relativ feinem Sandpapier (Körnung 120), ohne Maschine abgeschliffen. Das ging soweit ganz gut - zu gut, denn als wir das schöne dunkle Holz mit dem Honigton bestaunt haben, war es wieder vorbei: Das kann man doch nicht wieder anstreichen. Nein, ich kann das nicht. Ich hab's dich gerade freigelegt. Also kam die grüne Farbe nur an die Platte und den Fuß. Das war aber auch ein bisschen fad und so wurde weiter überlegt - wie gewohnt in familiärer Runde, denn da ich immer wenn möglich draußen arbeite, wird die Arbeit häufig interessiert begutachtet. Schablonenmalerei? Bauernrosen? Mein Kompromiss war Blumen, aber nicht bunt.
Nach ein bisschen probieren, gab es dann am Wochenende das passende Wetter - Regen.
Wir konnten nicht baden und nicht in den Garten, da haben wir eben gemalt, Annalena auch --> Seht mal hier.
Ich habe die Türen abgenommen und ins "Atelier" getragen. Ja, so was haben wir - noch, denn irgendwann wird die Etage untern Dach auch ausgebaut werden. Der Kleinste hat ja noch kein eigenes Zimmer.  Aber jetzt sieht es noch so aus.


Eigentlich der schönste Raum im Haus wegen der Aussicht - aber ohne Heizung.
Die Türen schön nebeneinandergelegt und die Mitte gefunden und dann ging's los Ornament für Ornament parallel auf beiden Türen, damit es schön gleichmäßig wird. Identisch braucht es nicht zu sein. Das Blatt mit meiner Vorlage liegt bereit. Aber es ist nur eine Orientierung, die meistens leicht abgewandelt wird.



 
Nach Fertigstellung wurden die Türen wieder angebracht und der ganze Schrank mit Lappenwachs bearbeitet.
Jetzt steht er erst einmal im Schlafzimmer und wartet bis die anderen Teile so weit sind, dass der Raum richtig eingerichtet werden kann.
 
Na, was sagt ihr dazu. Ein typisches vorher-nachher ist das nicht - oder,
aber so sind wir halt.
Liebe Grüße, Jana
 





 
Meinen Schrank verlinkt ich mich

Kommentare:

  1. Liebe Jana,

    die Mühe hat sich aber gelohnt!!!!!!
    Schön, dass ich Deine Seite gefunden habe - ich habe mich gleich mal bei Dir verlinkt....
    Vielleicht magst Du meine Seite mal besuchen???

    Einen schönen Tag uuuund: Ihr habt ein wunder- wunderschönes Haus.....

    Ganz liebe Grüße aus dem Rheinland

    Uschi
    hutliebhaberin.blogspot

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank und herzlich Willkommen als Leserin.
      Ja, natürlich hab ich gleich bei dir reingeschaut.
      Viele schöne Dinge gibt es da zu bestaunen.
      Ich bewundere jeden, der so toll nähen kann.
      Liebe Grüße, Jana

      Löschen
  2. Wirklich toll geworden !
    Und weil Herzen drauf sind, lade ich dich ein zu meiner Linkparty HERZENSANGELEGENHEITEN und würde mich freuen, wenn du auch mein Logo mit auf deinen Blog nehmen würdest.
    LG Ellen von nellemiesdesign.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Einladung - Ja, ich bin dabei.
      Das mit dem Logo, muss ich noch üben.
      Liebe Grüße, Jana

      Löschen
  3. Toll geworden. Die Ornamente hast Du ganz toll hinbekommen. Ich bin zwar nicht so der Fan von bemalten Möbeln aber da die Malerei sehr zart ist, gefällt sie mir gut. Dieses dunkelbraune Zeug was da immer noch zum Vorschein kommt und so richtig schön zäh und schmierig ist wenn man schleift kenne ich nur zu gut und es macht eine Heidenarbeit es zu entfernen.
    GLG

    AntwortenLöschen
  4. Da hat sich die Arbeit aber mal richtig gelohnt!. Der sieht jetzt ganz anders aus.
    LG ZamJu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank an euch beide.
      Och, die Arbeit ist schon vergessen.
      Ich such schon das nächste "Opfer".
      Macht ja auch Spaß.
      Seid lieb gegrüßt, Jana

      Löschen
  5. Ein schönes Haus habt Ihr da ergattert. Und ich finde es toll, dass Ihr alle an einem Strang zieht. Herrlich, wie so alte Dinge wieder Leben eingehaucht bekommen. LG Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir sind auch sehr stolz auf unser Haus.
      Aber es ist auch eine ganz schöne Herausforderung,
      vor allem, wenn man das Alte erhalten will.
      Das kann man nur gemeinsam schaffen.
      Vielen Dank für deinen Kommentar und liebe Grüße, Jana

      Löschen
  6. Oh wow!! Ganz toll geworden, obwohl ich ein absoluter Weißfan bin ;)) Ich bin auch ganz verliebt in euer Haus ♥ Traumschön!
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  7. Ja, bei uns ist es ein bisschen bunter.
    Hier hat jeder Raum (mindestens) eine andere Farbe.
    Villa Türmchen war wirklich ein Glücksfall. Ich freu mich jeden Tag, wenn ich von
    der Arbeit nach Hause komme. Jedes Zimmer hat hier was andres tolles.
    Aber vieles müssen wir noch herrichten.
    Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  8. Herzlich willkommen als Leserin. Ich freu mich sehr, dass du wissen willst, wie's bei uns weitergeht.Jana

    AntwortenLöschen
  9. wow!!! das ist ja ein schönes teilchen!!!! und wieviel farbe war vorher drauf! unglaublich!

    liebe grüße von aneta

    AntwortenLöschen

Ich freue mich so sehr über eure lieben Worte.
Bestimmt schaue ich auch bald bei dir vorbei.